Die Faszination der Dolomiten im Herzen Südtirols

Ein echtes Juwel des Pustertals im herz der östlichen Dolomiten, dort wo die Natur in jeder Jahreszeit souverän agiert und es ermöglicht, jeden Tag ein anderes Abenteuer zu erleben.


Diese majestätischen Berge wurden von der UNESCO im Jahr 2009 zum Weltnaturerbe ernannt und stellen das größte Korallenriff der Welt dar, das vor circa 250 Millionen Jahren entstanden ist. Imposante Felstürme präsentieren sich uns mit einer Farbpalette, die von hellbeige bis rosa reicht, und die Dolomiten erheben sich aus dem Schnee zu einer beeindruckenden Bergwelt von imposanten Schönheit.


Die Region ist reich an Höhen und Gipfeln, wobei die Tre Cime di Lavaredo –die Königinnen der Berge- deutlich hervorstechen. Die Dolomiten von Sesto bieten ein bezauberndes Labyrinth an Wegpfaden zum Wandern oder Radfahren an, von wo aus man –umgeben von mehreren Hektar Bergwald- malerische Alpenseen bewundern, Wildtiere beobachten und das wunderschöne Panorama bestaunen kann, welches sich einem nach jeder Kurve neu präsentiert.

Tre cime di Lavaredo

Jede Jahreszeit ist perfekt geeignet, um San Candido (Innichen) und seine Umgebung zu erkunden

San Candido - Innichen

Das Pustertale bietet für Abenteuerlustige die Möglichkeit, auf Entdeckungsreise zu gehen und dabei unvorhersehbare und spektakuläre Sensationen zu erleben. Frische und saubere Luft und atemberaubende Landschaften, die einem Ruhe und Frieden vermitteln – so wie der paradiesische Lago Braies. Eine unvergleichliche Mischung aus Bergen, Wasser und Wäldern bildet den Rest.

Egal ob Sie einen Gipfel erklettern und sich den Tre Cime di Lavaredo annähern, oder einen Spaziergang im wunderschönen Val Fiscalina von Sesto oder über blühende Frühlingswiesen unternehmen - all dies bestätigt einmal mehr die Einzigartigkeit der Dolomiten unter allen Bergen dieser Welt und unterstreicht, dass diese verdientermaßen von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt wurden.

Der Fahrradweg, welcher San Candido mit Lienz verbindet, eignet sich perfekt für Familien (es handelt sich um 45 km bei überwiegend leichtem Gefälle) und bietet verschiedene Etappen entlang der Strecke an. Der Zug des Pustertals bringt Sie dann auf bequem mitsamt Fahrrad wieder zurück nach San Candido. Es gibt außerdem viele Mountainbike-Strecken, auf denen sich sowohl Anfänger als auch Profis nach Herzenslust beweisen können, indem sie Schwierigkeitsgrade und Strecken je nach körperlicher Kondition auswählen.

Das Hochpustertal bietet des Weiteren modernste Liftanlagen an. Mit der Seilbahn des Monte Elmo in Sesto und Versciaco, der Gondelbahn der Croda Rossa in der Nähe des Val Fiscalina sowie dem Sessellift der Monte Baranci kann man als Tourist auf bequeme Art die Berge erklimmen - sowohl im Winter als auch im Sommer. Mit dem Sessellift des Monte Baranci können sowohl Kinder als auch Erwachsene den Nervenkitzel des Abstiegs erleben – mit dem unterhaltsamen Funbob!


Geschichte, Kultur und Spiritualität! – also nicht nur Sport im Pustertal!

Gut sechs Stationen des Camino de Compostela durchqueren das Tal und geben den Wanderern die Möglichkeit, den Charakter und die Kultur dieses wunderschönen Territoriums zu erkunden. Die Wegstrecke beginnt bei Prato Drava (Winnebach) und führt bis zur Abbazia di Novacella (dem Kloster Neustift).


Die Berge von Sesto waren einst während des ersten Weltkrieges Schauplatz vieler blutiger Schlachten. Viele Zeitzeugnisse wurden in der Zwischenzeit durch atmosphärische Bedingungen, durch die Abfolge der Jahreszeiten sowie durch die Zeichen des Alterns zerstört. Entlang der Wegstrecken der Sextner Dolomiten hat man als Passierender die Gelegenheit, den Spuren des Ersten Weltkrieges zu folgen. Überall verstreut befinden sich Reste von Unterkünften und Holzhütten, von rostigem Stacheldraht sowie Proviantdosen.


Wasser spielt in den Tälern eine lebenswichtige Rolle und ist präsent in all seinen Formen wie : Seen, Flüsse, Bäche, Quellen und Wasserfälle. Die heilende Wirkung und der Nutzen des Wassers von San Candido waren bereits in der Römerzeit bekannt: Die Quellen stellten in der Antike einen Ort der Anbetung dar und zeugen von der Bedeutung des Wassers in der Region – sowohl in der Vergangenheit als auch heutzutage.

San Candido - sport im Pustertal

Entdecken Sie mit uns die Schönheiten Südtirols

Innichen, Dolomiten, Hochpustertal, Südtirol